Das Forschungsprojekt Bicycle Observatory untersucht wie durch die Bereitstellung einer aussagekräftigen Datenbasis eine zukunftsfähige Radkultur etabliert und gestärkt werden kann.

Bei einem Workshop im Rahmen des Österreichischen Radgipfels sollen Potenziale des mehrdimensionalen Lagebildes, das als Datenschnittstelle dient, erörtert werden. Eingeladen sind TeilnehmerInnen des Radgipfels mit unterschiedlichem, fachlichen Hintergrund.

Was erwartet Sie? In einem Einführungsreferat wird beispielhaft dargestellt, wie in einem interdisziplinären Team Daten zur Identifikation und Beschreibung von verschiedenen Typen von RadfahrerInnen verwendet werden können. Nach einer kurzen Darstellung des im Projekt entwickelten Bicycle Observatorys, wird im World-Café Format erörtert, wie eine solche Datengrundlage in den verschiedenen Bereichen eingesetzt werden kann.

Im Rahmen unseres Forschungsprojekts wurden in den letzten zwei Jahren viele Daten gesammelt, die die Fahrradmobilität besser „begreifbar“ machen. Die Bandbreite dieser Daten reicht von Experteninterviews und Fokusgruppen, über Umfragen, statistische Daten, Mobilitätserhebungen, Wetter- und Zählstellendaten bis zu Bewegungsdaten aus Smartphone-Applikationen und einigen mehr.
Die Sammlung, Aufbereitung und Analyse der Daten dient jedoch keinem Selbstzweck. Vielmehr geht es darum neue Erkenntnisse in Bezug auf die Fahrradmobilität zu gewinnen, Evidenzgrundlagen für (Planungs-) Entscheidungen zur Verfügung zu stellen und Grundlagen für innovative Geschäftsmodelle aufzubereiten. Zusammengefasst geht es um die Etablierung bzw. Stärkung einer zukunftsfähigen Radkultur durch die Bereitstellung einer aussagekräftigen Datenbasis.

Die Eckdaten zum Workshop:
Montag, 30. März 2020 14:00-15:30
Österreichischer Radgipfel 2020
Gösserhalle Wien
Laxenburgerstraße 2B, 1100 Wien

Um die Planbarkeit des Workshops zu unterstützen, bitten wir um Ihre Anmeldung. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am Workshop nur für registrierte Teilnehmer des Radgipfels möglich ist:

Achtung: die Anmeldung zum Workshop ist keine Registrierung für den Österreichischen Radgipfel! Bitte benutzen Sie dafür das Formular auf der Homepage des Radgipfels.

Datenschutzhinweis: Mit dem Absenden des Anmeldeformulars, stimmen Sie zu, dass Ihre Daten vom Koordinator des Forschungsprojekts „Bicycle Observatory“ auf Servern der Universität Salzburg gespeichert und zur Planung des Workshops verwendet werden. Nach Durchführung der Veranstaltung werden sämtliche personenbezogenen Daten gelöscht.